Zurück

Backhendl, Rezept für 4 Personen

Zutaten:

2 steirische Hendl 1,20 kg
ca. 100-150 g glattes Mehl
ca. 150g Semmelbrösel
3 Eier
Milch oder Schlagobers
Salz
Pflanzenöl oder Schmalz
Salz
Zitronenspalten
Bund Petersilie

 

 

Zubereitung:

 

Hendl zerteilen in Oberkeule, Unterkeule, Flügerl und Brust – eventuell die Brust teilen. Die Haut abziehen. Hilfreich ist dabei ein Tuch, damit man die Haut besser greifen kann. Die Teilstücke salzen und etwas warten bis sich die Salzkristalle auflösen. Danach das Salz etwas einreiben und die Hendlstücke panieren. Dafür Mehl, Eier und Semmelbrösel jeweils in einen tiefen Teller oder Schüssel geben, die Eier mit einem Schuss Schlagobers mit einer Gabel verquirlen. Die Backhendl-Stücke zuerst in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen, dann im Ei drehen, ebenfalls etwas abtropfen lassen und zum Schluss in den Bröseln panieren. Natürlich kann das Backhendl auch mit Haut paniert werden. Einfach ausprobieren! Währenddessen ausreichend Öl oder Schmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Backhendlstücke schwimmend im Öl bei kleiner Hitze (etwa 145 Grad) langsam 8 – 10 Minuten goldbraun backen, wenden und auf der anderen Seite weitere 8-10 Minuten fertigbacken. Darauf achten, dass das Öl oder Schmalz nicht zu heiß ist! Das Backhendl kann auch in einer Fritteuse zubereitet werden (ca. 150 Grad und 17 Minuten). Das Backhendl herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Zitronenspalten und Petersilie garnieren und mit Kartoffelsalat servieren.

 

Tipp: Aus den übrig bleibenden Karkassen kann man eine schmackhafte Hendlsuppe kochen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen