André Brunner  

Bei RGW seit: 2000 (seit 2002 Station Voice)

 

Geburtstag: 21. Dezember 1980

 

Sternzeichen: Schütze, Aszendent Zwilling

 

Kommt aus:Graz

Lieblings…

Band/Sänger: Puuuuh – das variiert je nach Tageszeit, Stimmung und Situation. Ich stehe aber besonders auf fröhliche, leichte Musik, die mir ein gutes Gefühl gibt. Spannend finde ich Songs, die mich überraschen. Um ein Beispiel zu nennen: Hätten Sie gedacht, dass Suzanne Vega im Song Luka über häusliche Gewalt singt?
Buch: Ich bin ein unglaublicher Hörbuchfan. Sehr zu empfehlen ist: Morpheus, gesprochen von Jilliane Hoffmann
Speise: Ich habe eigentlich keine Lieblingsspeise, weil ich ein „Koch-Pfuscher“ bin. Ich kann mich nicht an ein Rezept halten. Ich muss zwanghaft immer etwas ändern. Deshalb schmeckt bei mir auch ein Gericht nie gleich. Aber: Dafür finde ich immer etwas zu Hause das ich kombinieren kann und ich darf stolz verkünden: Ich habe erst 2 mal in meinem Leben ein Gericht wirklich „verhauen“.
Getränk: Martini Bianco
Urlaubsort: Ich konnte mich bisher noch nicht entscheiden, da ich niemals zwei Mal an den selben Ort reise. Nur so kann ich noch so viel wie möglich erleben. Aber am meisten beeindruckt hat mich bisher Thailand, denn ich habe das Land total unterschätzt. Hier hatte ich das erste Mal in meinem Leben das Gefühl, als wäre ich in einem Reisekatalog

Fragen über Fragen!

Radio Grün Weiß ist für mich: Meine Radiowurzeln, Familie, Heimkommen, Unser Sender für die Obersteiermark
Ich bin: Der, den Sie knacken sollten
Mein Motto: Laut ist immer besser! Leise ist immer arsch
Meine Hobbys: Serien, Freunde, Radio
Das mag ich: Lange aufbleiben, meine Freunde (vielen DANK für alles), meine Ehe (noch mehr DANKE für alles), meinen Job, der keiner ist, reisen, Serien, gute Laune, Diskussionen (die mein Leben unglaublich bereichern), hach ich könnte noch soooo viel aufzählen …
Das mag ich nicht: Ungerechtigkeiten, Ausgrenzung, früh aufstehen
Meine erste Platte: Platte… pffff… Bei mir waren es schon Audiokassetten 😉 Hörspiel: Bibi Blocksberg – Auf dem Hexenberg; Musik: David Hasselhoff – Night Rocker
Mein erstes Konzert: Kann nicht so toll gewesen sein, denn ich kann mich leider nicht mehr erinnern
Das bringt mich zum Lachen: Ooooooch – ich bin wirklich leicht zu unterhalten. Man erfreut mich mit jeder Art von Blödsinn. Aber damit ich hier auch etwas ordentliches anführen kann. Ich mag cleveren Wortwitz, der von Autoren Charakteren in den Mund gelegt wird. Ich mag den Humor in Star Trek Serien, weil er nicht auf den ersten Hinhörer erkennbar ist und bei den TV-Comedians finde ich Martina Hill großartig.
Mit diesem Promi würde ich gerne mal einen Tag verbringen: Den Tag… pfff… Fragt mich lieber mit wem ich eine Nacht verbringen möchte – das wäre spannender. Also gut, ok bleiben wir beim Tag: Kate Mulgrew
Drei Dinge die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde: Meinen Mann, mein Smartphone, Modem
Mein peinlichster Versprecher: Hat mich gelehrt, niemals böse Wörter zu sagen, auch nicht bei einer Aufzeichnung. Zu meiner Antenne Salzburg Zeit musste ich eines Samstag Abends mal das Wetter für die ersten Morgenstunden des Sonntags aufzeichnen. Leider habe ich mich versprochen, meinen Ärger brachte ich durch das böse „Sch-Wort“ zum Ausdruck. Danach fing ich von vorne an. Als ich fertig war hatte ich diesen Versprecher leider aber vergessen, also speicherte ich das Wetter so im System ab. Am folgenden Morgen durfen meine Hörer also 3 Stunden lang Sch…. im Radio anhören. Das war wirklich unglaublich peinlich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen